Müll Museum Soldiner Kiez

Am Abend der Anwohnerversammlung ging es um den Müll, der sich auf den Straßen türmt – und um die Roma-Familie, die eben für diesen verantwortlich gemacht wird. Außerdem noch um Lärm und Machogehabe. Da schlug einer der Anwesenden vor: „Wieso kann man die nicht alle in den Zug nach Oranienburg setzen?“ Ich war schockiert. War er ein Nazi? Oder einfach nur dumm?

Im Herzen des Soldiner Kiezes soll im März 2019 das erste Berliner Müll Museum eröffnen. Ausgehend vom Müll, der herumflirrt und schwebt, erzählt die multimediale Ausstellung die Geschichte des Soldiner Kiezes und seiner Bewohner. Im kreativen Prozess wird nachhaltiges Sozial-, Entsorgungs- und Konsumverhalten in die Nachbarschaft getragen.

Eröffnung des Müll Museums am 15. März 2019 um 5 vor 12

Das Müll Museum wird urch die Soziale Stadt gefördert. Träger des Projektes ist das Interkulturelle Theater Berlin e.V..

Müll Museum Soldiner Kiez – Haus für soziale und wohnliche Nachhaltigkeit

About the author

Lena Reich
By Lena Reich